Billichgallery

Tischmc3b6bel Beistelltisch Buche Glas Genial Von Chrom

tischmc3b6bel beistelltisch buche glas genial von chrom wohnzimmermöbel weiss

Thema : Wohnzimmermöbel.

Kategorie : Tischmöbel.

Autor : Willemijn Lauwerijssen.

Auf : Mon, Feb 11 2019 :11 AM.

Format : jpg/jpeg.

Beistelltische können als Platz für dekorative Grünpflanzen dienen, sie können Ablage für Zeitschriften und Bücher sein, als Aufstellplatz für Skulpturen und ähnliche Accessoires übernehmen sie eine gestaltende Funktion. Selbst als dezente strukturelle Elemente können Beistelltische eingesetzt werden und bieten so eine unaufdringliche Abgrenzung unterschiedlicher Bereiche beispielsweise im Wohnzimmer.

Immer praktisch sind Beistelltische dann, wenn Gäste erwartet werden und der Platz auf den anderen Tischen nicht ausreicht. Dann übernehmen die Beistelltische eine wichtige Funktion und sorgen für ein schöneres Umfeld in vielen Situationen. Ein Beistelltisch ist also durchaus kein notwendiges Übel, sondern bei gekonnter Auswahl und Aufstellung ein zeitgemäss praktischer kleiner Tisch, der sich vielseitig einsetzen lässt.

Dabei muss darauf geachtet werden, dass der Beistelltisch möglichst eine klare Funktion erfüllt, nicht störend in der Gesamteinrichtung wirkt und als ergänzendes Möbelstück zum Stil der sonstigen Einrichtung passt.

Leute haben sich auch angesehen
Shabby Beistelltisch
Shabby beistelltisch

Beistelltisch Polyrattan
Beistelltisch polyrattan

Heutzutage spielt der Beistelltisch mit hochglanzlackierten Oberflächen, derben Hölzern oder vergoldeten Formen. Wer einmal den praktischen Hinguckern verfallen ist, sehnt sich überall im Haus nach so einem kleinen Möbel, das einem alles abnimmt. Dabei lässt sich der Beistelltisch gut mit einer gewachsenen Einrichtung kombinieren und mit Antiquitäten mischen. Ein knallgrüner Metalltisch etwa sieht vor einer antiken Bibliothekswand genauso gut aus wie ein verspiegelter Kubus auf uralten Dielen.

Wenn es der Platz ermöglicht, kombiniere zwei Beistelltische in verschiedenen Größen miteinander, die sich idealerweise ineinanderschieben lassen. Denn das traute Duo wirkt fürs Auge stimmiger als ein einzelner Tisch. Und: Du hast mehr Platz zum Dekorieren. Die Beispiele von Bloomingville (links) und Broste Copenhagen (rechts) zeigen, dass sich als Dekoration kleine Elemente wie Vasen, Schalen, Aufbewahrungsdosen und Kerzenständer anbieten. Wie für die Tische gilt auch hier: Grüppchenweise arrangierte Accessoires sehen interessant aus, sollten aber in mindestens einem Punkt übereinstimmen (Stil, Form, Größe, Farbe oder Material).

Auch interessant:

Auch die Gestaltung der Beine sollte sich an den bereits vorhandenen Tischen orientieren. Dann harmoniert der Beistelltisch auch in Sachen Optik hervorragend mit den anderen Tischen und bildet letztlich eine gekonnte Einheit.

Ganz wichtig bei der Auswahl des kleinen, feinen Tisches ist die Form. Diese sollte im Idealfall mit den vorhandenen Tischen harmonieren. Zu rechteckigen Tischen passen eben am besten rechteckige Beistelltische, die gern auch quadratisch sein dürfen. Dort, wo runde Formen die Einrichtung dominieren, darf auch der Beistelltisch rund oder oval sein. So zeigt sich bereits darin, dass der Beistelltisch ein integraler Bestandteil der Wohnung ist.

Populäre Artikel
Küche Beistelltisch

Küche beistelltisch

Beistelltisch Plastik

Beistelltisch plastik

Shabby Beistelltisch
Shabby beistelltisch

Beistelltisch Ikea Garten
Beistelltisch ikea garten